Inex eDoc Connect

Mit INEX bedienen wir zwei Zielgruppen.

Wir bedienen Unternehmen und Dokumentenempfänger.


Sender und Empfänger

Mit INEX bedienen wir zwei Zielgruppen. Dies sind zum einen Unternehmen, die einfach und kostengünstig elektronische Dokumente (z.B. signierte elektronische Rechnungen) in einem Sichtformat und/oder als Datensatz versenden möchten.

Zum anderen bieten wir Dokumentenempfängern die Möglichkeit, elektronische Dokumente rechtskonform und unmittelbar weiterverarbeitbar zu erhalten.

Daneben adressieren wir mit unseren Lösungen Serviceanbieter. Dies können Kreditkartenunternehmen, E-Invoicing Service Provider, elektronische Marktplätze, elektronische Bestellplattformen oder ERP-Hersteller sein.

Dokumentensender

Der INEX eDoc Connect ist intelligent und verarbeitet Dokumente unabhängig davon, mit welcher Software sie erstellt werden.


Dokumentensender

Die bei dem Dokumentensender zum Einsatz kommende Software wird als INEX eDoc Connect bezeichnet. Die Datenerfassung erfolgt mit Hilfe des intelligenten Druckertreibers. Bei Verwendung des Druckertreibers bedient sich der Anwender seines herkömmlichen Anwendungsprogramms zur Dokumentenerstellung. Statt eines Papierdruckers wird INEX eDoc Connect als Druckziel ausgewählt. Es werden automatisch zwei Formate erstellt:

• ein Sichtformat (PDF) und
• ein Datensatz für die automatisierte Weiterverarbeitung.

Der Datenanalyse liegt ein Template zugrunde, das die Informationswünsche des Dokumentenempfängers repräsentiert. Der Dokumentenempfänger kann unter anderem festlegen, welche Daten geliefert werden müssen bzw. können.



Kleine Unternehmen als Sender

European E-Business Watch verdeutlicht, dass die Verwendung von E-Businesslösungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen wenig verbreitet ist. Lediglich 25% der Befragten mittelständischen Unternehmen nutzen ein ERP-System. Bei kleinen Unternehmen ist die Verbreitung solcher Systeme noch geringer, nur 16% nutzen ein ERP-System. Hinzu kommt die geringe unternehmensübergreifende Integration der Geschäftsprozesse. Dementsprechend wird die Möglichkeit der Vernetzung der eigenen IKT mit denen des Zulieferers nur bei 9% der mittelständischen bzw. 8% der kleinen Unternehmen wahrgenommen.

Häufig ist es aber gerade diese Zielgruppe, die elektronische Dokumente an große Unternehmen einliefern muss. Genau hier setzt unsere Lösung an.

Inex eDoc Connect

Dokumentenempfänger

Der INEX-Server übergibt dem Empfänger das Sichtformat als PDF und einen maschinenlesbaren Datensatz. Im Falle einer elektronischen Rechnung kann eine Signatur erstellt werden.


Dokumentensender

Die von dem Dokumentenempfänger verwendete Software wird als INEX-Server bezeichnet. Der INEX-Server übergibt automatisiert an die nachgelagerten Systeme des Dokumentenempfängers, z.B. ERP-System oder Archiv, die folgenden Datenformate:

• ein Sichtformat (PDF) für Freigabeprozesse
• ein maschinenlesbaren Datensatz nach Kundenvorgabe
• Signatur und das entsprechende Verifikationsprotokoll

Die Vorgaben werden mit Hilfe von Templates umgesetzt, die sich sowohl auf technische (z.B. Datenformat) als auch inhaltliche, bzw. fachliche Aspekte beziehen können. Der Empfänger kann unter anderem festlegen, welche Daten geliefert werden müssen bzw. können. Darüberhinaus kann bestimmt werden, welche Plausibilitätsprüfungen durchgeführt werden. Hierzu gehört bspw. die Vollständigkeitsprüfung oder die rechnerische Prüfung. Aufgrund der templategestützten Vorgaben und umfangreichen Prüfungen bereits an der Datenquelle wird die Datenqualität der übertragenen Dokumente erhöht. Darüber hinaus verringern sich die Durchlaufzeiten.

Der INEX-Server kann entweder im Rahmen einer SaaS-Lösung oder direkt beim Dokumentenempfänger genutzt werden.

Inex Druckertreiber